Dezentrale Nacherntetechnologien zur Inwertsetzung bisher vernachlässigter Kulturen


ECON C    

Institution
Universität Kassel-Witzenhausen, Agrartechnik

Beteiligte Mitarbeiter/innen
Prof. Dr. Oliver Hensel, Wolfgang Pfingst

Ziele des Teilprojektes
Das Teilprojekt ECON-C / Agrartechnik und Nacherntetechnologie untersucht Möglichkeiten, eine erhöhte Wertschöpfung aus Biodiversitätsprodukten wie z.B. Non-timber-forest-products und landwirtschaftlichen Sonderkulturen wie Medizinalpflanzen durch verschiedene standortangepasste Verfahren der Nacherntekonservierung für das Nabanhe-Wassereinzugsgebiet zu realisieren. Dazu werden Nachfrage und Qualitätsanforderungen des regionalen Marktes für Biodiversitätsprodukte untersucht. Geeignete Nacherntetechnologien werden identifiziert, die notwendigen physikalischen, chemischen und technischen Verarbeitungsparameter erhoben und die Verfahrensschritte der Verarbeitung optimiert. Dabei wird auch die Möglichkeit der Nutzung der Solarenergie für die Verarbeitung untersucht, um die bislang übliche Verwendung von Feuerholz einzuschränken.

Partner
TianZi Biodiversity Research and Development Centre, Josef Margraf, Minguo-Li Margraf